noun_Email_707352 noun_917542_cc noun_Globe_1168332 Map point Play Untitled Retweet

TietoEVRY setzt The Polite Type Initiative mit Workshop am TGM fort

Für mehr Achtsamkeit bei der digitalen Sprache und einen Beitrag für unsere Gesellschaft

04 Oktober 2021

Verletzende Sprache ist im Internet und besonders auf Social Media Plattformen allgegenwärtig. Um den besorgniserregenden Phänomenen Hatespeech und Cybermobbing entgegenzuwirken, hat der Digitalisierungsdienstleister TietoEVRY mit The Polite Type eine eigene Schriftart entwickelt. The Polite Type sorgt für unmittelbares Bewusstsein bei User:innen und bietet Vorschläge für höflichere, diplomatischere Formulierungen. Eine Initiative mit großem Potenzial für Social Media, Foren und Chat-Apps, welche nun durch einen mit 70 Schüler:innen veranstalteten Workshop an der Höheren Technischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt TGM Wien weiter Fahrt aufnimmt.

Hatespeech und Cybermobbing – diese Begriffe sind allgegenwärtig und umschreiben dasselbe Thema: den aggressiven und verletzenden Umgang mit Sprache. Beschleunigt durch Home-Schooling und die technische Weiterentwicklung verlagert sich die Problematik vom persönlichen Austausch in die digitale Welt und damit fallen Hemmschwellen. Die Initiative „The Polite Type“ ist deshalb besonders für jüngere Menschen relevant. Ursachen und Intentionen hinter verletzender Sprache sind vielfältig und häufig geht es dabei um persönliche Attacken, wenn Mitschüler:innen heruntergemacht oder Kolleg:innen beschämt werden. Und weil durch Social Media und Co. nur mehr ein paar Klicks zwischen einer Person und der breiten Öffentlichkeit liegen, ist ein Schaden rasch angerichtet und die Konsequenzen für die Betroffenen groß. Denn der digitale Raum vergisst nicht, löschen von Beiträgen ist aufwändig und die Rücknahme von verletzenden Aussagen teilweise sogar unmöglich.

DSC02974.jpg

Großes Potenzial und Weiterentwicklung in Österreich

Der Digitalisierungsdienstleister TietoEVRY hat unter dem Namen „The Polite Type“ deshalb eine eigene Schriftart entwickelt, die bei dieser Problematik helfen soll und kann. Dabei wird im ersten Schritt der Schriftsatz in einem Programm, wie zum Beispiel Microsoft Word, aktiviert und vollbringt dabei Unglaubliches: Anstelle einer aggressiven oder verletzenden Wortattacke schlägt „The Polite Type“ eine diplomatischere Formulierung oder gar höfliche Umschreibung vor. Beispielsweise wird aus dem Satz „I hate you“ nach dem Tippen der Satz „I disagree with you“. Wer jemanden mit der Phrase beleidigen möchte, wird daran erinnert, eine schönere Wortwahl zu treffen. Im finnischen Heimatmarkt hat TietoEVRY die Schriftart bereits auf Englisch veröffentlicht. Um „The Polite Type“ nun für den Einsatz in Österreich und im Sprachgebrauch von Jugendlichen zu erweitern, wurde am 1. Oktober 2021 mit einem Workshop im Fachzweig Informationstechnologie an der HTBLuVA TGM in Wien mit der wichtigsten Zielgruppe gearbeitet: rund 70 Schüler:innen gaben Einblick in ihren Hatespeech-Alltag und erarbeiteten gemeinsam Lösungen.

„Gesellschaftlich, politisch und vor allem auf schulischer Ebene sind Hatespeech und Cybermobbing brandaktuelle Themen mit oft sehr negativen Auswirkungen für Betroffene. Wir als Bildungseinrichtung und speziell als Fachzweig Informationstechnologie möchten mit unseren Schüler:innen daran mitarbeiten, das Bewusstsein für diese Problematik zu stärken und in Zusammenarbeit mit TietoEVRY die Entwicklung des Schriftsatzes in Österreich vorantreiben“, so DI(FH) Mag. Dr.techn. Gottfried Koppensteiner, Abteilungsvorstand an der Höheren Abteilung für Informationstechnologie am TGM Wien.

DSC02711.jpg

The Polite Type gemeinsam weiterentwickeln

Rund 70 Schüler:innen nahmen am Freitag, den 1. Oktober 2021 am Workshop zu „The Polite Type“ teil und erarbeiteten gemeinsam mit TietoEVRY das Thema Cybermobbing sowie Lösungsansätze für eine diplomatischere Wortwahl. Zu Beginn wurden aktuelle Zahlen, Studien und Herausforderungen rund um Cybermobbing in den sozialen Medien von Markus Zimmer, Social Media-Marktforscher und Geschäftsführer von Buzz Value, vorgestellt. Im Anschluss berichtet der erfolgreiche YouTuber und Influencer Rafael Eisler, in der digitalen Welt besser bekannt als „Veni“, von seinen Erfahrungen und seinem Umgang mit verletzender und aggressiver Sprache im Netz. In insgesamt zwei interaktiven Arbeitsrunden wurden dann konkrete Strategien gegen Cybermobbing und Inputs für die Entwicklung von The Polite Type mit den Schüler:innen des TGM erarbeitet. Im ersten Schritt berichteten diese über ihre eigenen Erfahrungen und Gefühle mit und zu Cybermobbing und ihre Handlungsweisen zur Bewältigung. Im zweiten Schritt wurden alle Wörter, Sätze und Phrasen zu den Themenschwerpunkten Rassismus, Sexismus, Bodyshaming, Meinungskontroverse und Diskriminierung gesammelt, welche als verletzend empfunden werden. Daraufhin wurden Vorschläge für eine schönere Wortwahl zu den einzelnen Beispielen eingebracht und für die Einspeisung in „The Polite Type“ vorbereitet. Als Abschluss des Workshops am TGM Wien sprach Martin Leitner, Coach für achtsame Begleitung von Menschen und Organisationen, mit den Jugendlichen über Tipps und Tricks zu gewaltfreier Kommunikation.

DSC02876.jpg

Durch den gemeinsamen Workshop von TietoEVRY und der HTBLuVA TGM in Wien ist der Startschuss für die deutsche bzw. österreichische Version von „The Polite Type“ gefallen. „Schüler:innen in den Prozess einzubinden, ist doppelt sinnvoll“, so Margit Anglmaier, The Polite Type-Projektleiterin und Head of Marketing & Communications bei TietoEVRY in Österreich, „weil sich das Thema hervorragend in den Unterricht integrieren lässt und die Problematik Hatespeech in Schulen und Bildungseinrichtungen generell eine besondere Rolle spielt. Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit dem TGM eine erfolgreiche Basis für The Polite Type in Österreich legen konnten und hoffen natürlich auf rege Beteiligung weiterer Bildungseinrichtungen und Institutionen, sowie freuen wir uns schon auf die Weiterentwicklung des Schriftsatzes hierzulande.“

Weitere Informationen auf www.tietoevry.at und www.thepolitetype.com/at

DSC03178.jpgDSC02792.jpgDSC03001.jpg

Für Sie erreichbar

Margit Anglmaier

Head of Marketing

Auf Facebook teilen Tweet Auf LinkedIn teilen